Holger Lachmann

    

Holger Lachmann

1981 bin ich im schönen Weserbergland, genauer gesagt in Höxter, zur Welt gekommen. Mit dem Oberlauf der Weser direkt vor der Haustür und einigen Kiesgruben in der Umgebung in Kombination mit der Tatsache, dass mein Vater Angler war, wurde mir das Interesse für Natur, Wasser und Fische quasi in die Wiege gelegt.

So verwundert es nicht, dass ich vom Fischen fasziniert bin, seit ich denken kann. Diese Faszination hat mich nie mehr losgelassen.

Die erste Fliegenrute kaufte ich mir im Alter von 12 Jahren und der erste mit der Fliege gefangene Fisch änderte Alles. Dieses Erlebnis war so prägend, dass ich mich von da ab dem Fliegenfischen verschrieb.

Kurz nach dem ersten selbst gefangenen Fisch, begann ich schon meine ersten eigenen Fliegen zu binden, oder viel mehr zu basteln. Der Haken in einer Zange, das Nähgarn von Mutter stibitzt, gefundene Federn, Wolle, … kein Bindestock, kein Bobbin, kein spezielles Bindegarn. Entsprechend sahen auch die ersten Werke aus.

Ich ließ aber nicht locker und so entwickelte ich mit der Zeit meine Fähigkeiten immer weiter und orientierte mich stets an Leuten, die wesentlich besser binden konnten als ich und war zudem sehr selbstkritisch. So ist es bis heute geblieben.

Ich habe mich nie auf eine besondere Art von Fliegen spezialisiert. Daher entschlüpfen meinem Bindestock von der 22iger Trockenfliege bis zum 30cm Hechtstreamer so ziemlich alle Arten von Fliegen. So genieße ich die kreative Freiheit in vollen Zügen und bewahrte mir die Freude am Binden.

Eigentlich haben alle meine Fliegen nur eines gemeinsam. Sie sind zum Fischen gedacht, sprich sie sollen nicht nur gut aussehen, sondern sich in der Praxis bewähren.

Viel von meinem Schaffen findest du in meinem Blog www.theonefly.com, sowie auf Facebook und Instagram. Aber vielleicht sieht man sich auch persönlich auf der Baltic Fly Fair! Ich würde mich freuen!